Index

Start

Immenbusch Wilder Garten Haverforths Wiesen Hanfteich Alte Zufahrt

Viktor Pöhlitz

www.landschaft.imkerei-poehlitz.de

Immenbusch

Wilder Garten


Haverforths

Wiesen

Hanfteich

Trachtkalender

Winter in den Haverforths Wiesen

Mit dem Frost erstarren die Wiesen

Kommt der Frost bevor das Wasser abgelaufen ist, dann erstarrt alles unter einem Eispanzer.
Wohl versorgt warten die Bienenvölker auf den Frühling.
Das Vieh wird erst bei klirrendem Frost von den Weiden geholt.

Eine leichte Schneedecke scheint ihnen nichts auszumachen. 
Da die Mutterkühe ihre Kälber bei sich behalten, werden diese Kühe auch nicht gemolken. Endlich gehen die Rinder von den Weiden

Bei anhaltendem Frost kommt der Tag, da werden auch die Rinder von den Weiden zurück in die schützenden Stallungen getrieben. 
Die Weiden sind mehr und mehr aufgeweicht.
Die alte Turbine,

nur noch eine Ruine vergangener Tage. Früher wurde mit ihrer Hilfe dieser Landstrich entwässert.
Einst sollte hier Flachs im großem Stile angebaut werden, schlußendlich war die Natur stärker.
Schafe als Landschaftspfleger

Ein dichter Wollmantel schützt die Schafe vor dem Frost.
Wenn die Tage kalt aber trocken und die Nächte nicht zu windig sind, bleiben die Schafe noch lange draußen.
Soll die Wiese auch im nächsten Jahr blühen, dann darf das Gras nicht hoch verfilzen. Maschinen würden jetzt tief im Morast versinken.
Die feuchten Havewrforths Wiesen
Index